Craniosacrale Therapie

eine sanfte und zugleich tiefgehende Therapieform

Was ist Craniosacrale Therapie?

Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte und zugleich tiefgehende Therapieform, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in den USA aus der Osteopathie entstanden ist.

Das craniosacrale System umfasst den Schädel, die Wirbelsäule, das Kreuzbein, die Hirn- und Rückenmarkshäute, die Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor), sowie die Nerven und Faszien (Bindegewebe), die damit verbunden sind.

In diesem System pulsiert der Liquor und wird vom Schädel (= Cranium) über die Wirbelsäule zum Kreuzbein (= Sacrum) – daher der Name Craniosacrale Therapie – und über die Körperfaszien und Flüssigkeiten auf den ganzen Körper übertragen. Diese rhythmischen Bewegungen (= craniosacraler Rhythmus) sind somit am ganzen Körper wahrnehmbar und tastbar. Das freie Fließen dieser Bewegung ist für die gesunde Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen Voraussetzung.

Spannungen und Funktionsstörungen im craniosacralen System können sensorische, motorische oder neurologische Beschwerden verursachen. Darum sollte eine freie Beweglichkeit aller Strukturen des Systems gewährleistet sein. Da der gesamte Organismus in sich in Verbindung steht, haben Veränderungen an einem Ort weitreichende Auswirkungen auf den gesamten Körper.

Alles, was wir erleben, bleibt im Gewebe gespeichert – man spricht vom sogenannten „Zellgedächtnis“. Kann der Körper diese „Erlebnisse“ nicht vollständig alleine verarbeiten, kommt es zu Blockaden (in Form von Bewegungseinschränkungen, Schmerzen, Entzündungen, psychischen Symptomen, etc.).

Stress, Unfälle, Krankheiten, psychische Schocks und seelische Belastungen beeinflussen die Qualität des craniosacralen Rhythmus.

Der Craniosacral Therapie liegt ein ganzheitlicher Ansatz zugrunde: Körper, Geist und Seele werden als Ganzes verstanden. Körperlich und seelisch Erlebtes wird im Körper gespeichert und hinterlässt Spuren. In der Therapie werden chronische Beschwerden oder akute Schmerzen behutsam gelöst um die Bewegung im Cranio Sacralen System zu verbessern.

Was kann die Craniosacrale Therapie bewirken?

Man kann das feine craniosacrale Pulsieren, welches man mit einer anschwellenden und abebbenden Welle vergleichen kann, am Körper des Patienten ertasten. Dadurch kann man den individuellen Rhythmus des Patienten erkennen und harmonisieren. So können Blockaden, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen, die z.B. durch Verspannungen, chronischen Stress, Unfälle, Operationen oder Ähnliches entstanden sind, behoben werden. Unsere Lebenskraft und unsere Selbstheilungs-kräfte, unser Immunsystem und unsere Gesundheit insgesamt erfahren eine tiefgreifende Stärkung.

Als ganzheitliche Therapieform wirkt die Craniosacrale Therapie auf der körperlichen, aber auch der psychischen Ebene. Traumata und andere emotional belastende Erfahrungen speichert unser Körper im Zellgedächtnis. Durch das Lösen von Blockaden im craniosacralen System können somit auch emotionale Heilungsprozesse in Gang kommen.

Das Cranio-System

(fahren Sie mit der Maus über die Hotspots)

Wie läuft eine Craniosacrale Behandlung ab?

Unsere gemeinsame Sitzung startet zunächst mit einem kurzen Gespräch, in dem Sie mir erzählen, was Sie zu mir führt und was Sie sich von der kommenden Behandlungssitzung wünschen.

Dann legen Sie sich, in möglichst bequemer Kleidung, auf mein Massagebett. Mit eingestimmter und sanfter Berührung beginne ich die Behandlung, oft an den Füßen oder am Kreuzbein. Meine Hände machen sich zunächst mit Ihrem craniosacralen Rhythmus vertraut und erspüren Schritt für Schritt, wo die nächste Berührung sinnvoll ist. Eine craniosacrale Behandlung folgt somit keinem starren Schema, sondern Ihrem ganz persönlichen inneren Behandlungsplan. Von außen betrachtet, ist während einer Craniosacral-Behandlung oft wenig zu sehen. Es kann sein, dass ich in Stille manchmal minutenlang mit meinen Händen an einer Körperstelle bleibe. Ich nehme die Rolle eines Impulsgebers und Begleiters ein und gebe Ihrem craniosacralen System die Möglichkeit sich selbst zu reorganisieren. Dieser Ansatz ist im Vergleich zu einer von außen eingeleiteten rein mechanischen Korrektur deutlich tiefgehender, effektiver und nachhaltiger.

Wie kann Craniosacrale Therapie auf der emotionalen Ebene wirken?

Manchmal werden während einer Sitzung auch emotionale Themen, wie z.B. Ängste, Trauer, Wut und nicht verarbeitete traumatische Erlebnisse auftauchen. Da wir mit unserer Arbeit direkt auf das Nervensystem einwirken, sprechen wir auch das Zellgedächtnis des Körpers an. Dort sind alle unsere Emotionen und Gefühlsreaktionen auf bestimmte belastende Lebensereignisse gespeichert. Dadurch können belastende Themen und Ereignisse endlich verarbeitet werden und bereiten uns nicht länger emotionale Schwierigkeiten.

Wie fühlt sich eine Craniosacrale Behandlung an?

Oft führt eine Craniosacrale Behandlung bereits nach wenigen Minuten zu tiefer Entspannung, der Körper fühlt sich angenehm schwer oder auch leicht an. Manchmal kommt es zu einer Art Heilschlaf oder auch Traumzustand, in dem sich innere Bilder zeigen, denn wir kommen durch unsere Arbeit in heilsamen Kontakt mit unserem Unterbewusstsein.
Wenn während einer Sitzung im Körper bzw. im Zellgedächtnis gespeicherte Muster auftauchen, können sich vorübergehende Körperempfindungen wie Kälte, Hitze, Enge, oder seltener auch leichter Schmerz einstellen. Dies ist jedoch ein gutes Zeichen, denn Körper, Geist und Seele sind bereits mit dem Lösen der einschränkenden Muster beschäftigt und nach wenigen Sekunden oder Minuten zeigt sich dies z.B. durch ein befreites Zucken, angenehmes Kribbeln oder Fließen, als tiefer Atemzug, wohltuende Weite oder Ausdehnung.
 

Die Cranio Sacral Therapie ist sowohl für Kinder als auch Erwachsene geeignet und sehr vielseitig einsetzbar.

Unser Angebot

keine MwSt., Kleinunternehmerregelung